BEAMTENWOHNHAUS
BEAMTEN-
WOHNHAUS

Das Beamtenwohnhaus beherbergt eine Vielzahl von verschiedenen Projekten, die gemeinschaftlich an der Schnittstelle zwischen Kunst, Kunstvermittlung, Kunsthandwerk und der Arbeit in sozialen Feldern operieren.

Ursprünglich befanden sich hier die Wohnräume/Residenzen der höheren Beamten des Reichsbahnausbesserungswerks. Heute finden sich im BWH Atelierräume für Künstler*innen, Werkstätten für Kunsthandwerk, Arbeitsräume von Kulturschaffenden. Zum Haus gehören Initiativen, politisch und sozial engagierte Vereine, ein Gemeinschaftsbüro mit Showroom des häuserübergreifenden Kunst- und Kulturvereins, und ein temporär nutzbarer Raum.

Der Schwerpunkt liegt bei der Bildenden Kunst: u.a. Malerei, Druckgrafik und Zeichnung als tradierte Kunstgattungen bis hin zu Fotografie, Streetart, Objekt- und Hörkunst sind vertreten. Daneben sind ein Atelier für Grafik- /Webdesign und eine Siebdruckwerkstatt im Haus beheimatet, ebenso Studios für Auftragsfotografie, für Film- und Videoproduktion. Das Kunsthandwerk ist vertreten durch Keramik, Polsterei, Möbelrestaurierung und Möbeldesign. Und es gibt zahlreiche offene Bildungsangebote künstlerischer und kreativer Art. Zudem hat der mit 85 Jahren älteste aktive Künstler von Friedrichshain im BWH seinen Arbeitsraum – der übergreifende, solidarische Charakter und das soziale Engagement der Hausgemeinschaft sind langjährig erprobt und hervorzuheben.

Durch die räumliche Nähe von Künstler*innen und Kunsthandwerker*innen kommt es zu vielseitigen Kooperationen und interdisziplinäre Projekte werden möglich. Auch gibt es einen regen Austausch mit lokalen und internationalen (Gast-)Künstler*innen. Die Nutzer*innen sind wichtige Impulsgeber*innen – sie initiieren und veranstalten regelmäßig diverse Ausstellungen und Formate wie das öffentliche Hausfest „TreppenIng“ und sie organisieren die alljährliche Beteiligung am „Tag des offenen Denkmals“ und den „Europäischen Tagen des Kunsthandwerks“. Die Kunst- und Kulturschaffenden im BWH sind (für sich genommen und als Gemeinschaft) häuser- und kiezübergreifend, innerhalb von Berlin und weit darüber hinaus tätig und wirksam.

Der temporäre (Arbeits-)raum ist für vielfältige Aktivitäten (als Atelier und Präsentationsort, für Meetings, Diskussionen, Workshops, Proben) günstig mietbar. Auch dieses Angebot unterstreicht den offenen Charakter des Hauses.

de_DEDeutsch