Ziele + Projektauftrag
Ziele +
Projektauf-
trag

Das Recherchieren und Sammeln von Materialien, die für den Zeitrahmen von 1999 – 2007 relevant sind, Erstellen einer Referenzliste von Sammlungen und Archiven, Anlegen eines Personenregisters, um nur einige der vielfältigen Aufgaben zu benennen. Das Ziel ist die Erstellung einer digitalen Ausstellung. Die Präsentation von ausgewählten Materialien aus dem umfänglichen Pool von Zeitzeugnissen. Diese Ausstellung wird auf der Website des SKPZ (Soziokulturelles Projekte Zentrum) veröffentlicht, um Interessent*innen einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen.

Als Auftakt soll zunächst eine Werkstatt-Reihe initiiert werden. Ziel dabei ist es, externe und interne Expert*innen für das Projekt zu gewinnen.

Die bisherigen Rechercheergebnisse (Geländepläne, Fotos, Videos etc.) für den oben genannten Zeitraum, welche bereits vorliegen bzw. schon gesichtet sind, sollen themenzentriert als Input- vorträge in die Veranstaltungen getragen werden und als Arbeitsgrundlage dienen.

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, gemeinsam Themenschwerpunkte und Sammlungskriterien zu erarbeiten. Im Anschluss an die Workshops folgt dann eine erneute gezielte Sichtungs- und Sammlungsphase bzw. das Sondieren/die Auswahl und Aufbereitung von relevanten Materialien für die Ausstellung.

Diese wird zum Tag des offenen Denkmals (11.09. und 12.09.2021) als Präsenzveranstalltung auf dem Gelände (im SGL) und online auf der Homepage des SKPZ sichtbar und erlebbar. Die digitale Ausstellung wird selbstverständlich länger zugänglich sein. Am 11.09. und 12.09.2021 wird es ebenfalls abschließende öffentliche Präsenzveranstaltungen (z.B. als Themen-Café) geben, welche von den beteiligten Akteur*innen gestaltet werden.

Das Recherchieren und Sammeln von Materialien, die für den Zeitrahmen von 1999 – 2007 relevant sind, Erstellen einer Referenzliste von Sammlungen und Archiven, Anlegen eines Personenregisters, um nur einige der vielfältigen Aufgaben zu benennen. Das Ziel ist die Erstellung einer digitalen Ausstellung. Die Präsentation von ausgewählten Materialien aus dem umfänglichen Pool von Zeitzeugnissen. Diese Ausstellung wird auf der Website des SKPZ (Soziokulturelles Projekte Zentrum) veröffentlicht, um Interessent*innen einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen.

Als Auftakt soll zunächst eine Workshop-Reihe initiiert werden. Ziel dabei ist es, externe und interne Expert*innen für das Projekt zu gewinnen.

Die bisherigen Rechercheergebnisse (Geländepläne, Fotos, Videos etc.) für den oben genannten Zeitraum, welche bereits vorliegen bzw. schon gesichtet sind, sollen themenzentriert als Input- vorträge in die Veranstaltungen getragen werden und als Arbeitsgrundlage dienen.

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, gemeinsam Themenschwerpunkte und Sammlungskriterien zu erarbeiten. Im Anschluss an die Workshops folgt dann eine erneute gezielte Sichtungs- und Sammlungsphase bzw. das Sondieren/die Auswahl und Aufbereitung von relevanten Materialien für die Ausstellung.

Diese wird zum Tag des offenen Denkmals (11.09. und 12.09.2021) als Präsenzveranstalltung auf dem Gelände (im SGL) und online auf der Homepage des SKPZ sichtbar und erlebbar. Die digitale Ausstellung wird selbstverständlich länger zugänglich sein. Am 11.09. und 12.09.2021 wird es ebenfalls abschließende öffentliche Präsenzveranstaltungen (z.B. als Themen-Café) geben, welche von den beteiligten Akteur*innen gestaltet werden.

SKPZ - Soziokulturelles Projekte Zentrum
Geschichtswerkstatt
RAW KULTUR L
SKPZ - Soziokulturelles Projekte Zentrum
Geschichtswerkstatt
RAW KULTUR L
de_DEDeutsch